Pixelpause

Schweinehund im Homeoffice
Veröffentlicht am 30. November 2020
Der richtige Umgang mit dem Schweinehund im Homeoffice

     

Pixelpause

Schweinehund im Homeoffice
Veröffentlicht am 1. Dezember 2021
Der richtige Umgang mit dem Schweinehund im Homeoffice

Der innere Schweinehund im Homeoffice: So werdet Ihr die besten Freunde.

Die Mehrheit der Kreativen arbeiten von Zuhause und haben Routine, wie man täglich mit seinem Schweinehund im Homeoffice auskommt. Wie das funktioniert, erfahren Sie im folgenden Ratgeber und erhalten die besten Tipps für eine effektive und zufriedene Zusammenarbeit.

Schaffe ihm eine angenehme Arbeitsatmosphäre

Der Schweinehund hat es gerne gemütlich. Was der Lieblingsplatz vor dem Fernseher ist, kann tagsüber im Homeoffice nicht verkehrt sein. Mit dem Laptop und einer Tüte Chips ab aufs Sofa und das Arbeiten kann beginnen.

Sorge für genügend Bewegung

Um dem Schweinehund genügend Auslauf zu bieten, stelle ihm keine Knabbereien für Zwischendurch bereit. Der Gang zum Kühlschrank bietet ihm genügend Bewegung und hat zudem noch einen Belohnungseffekt.

Schaffe Struktur am Arbeitsplatz

Damit sich der Schweinehund im Homeoffice so richtig wohl fühlt, lasse alles auf dem Tisch stehen und liegen. Sei es der leere Pizzakarton von Vorgestern, Einkaufsbelege oder die Buchhaltung vom letzten Quartal. So hat er immer alles griffbereit und muss nicht lange suchen.

Achte auf die richtige Kleidung

Aufstehen, Käffchen und ab an den Rechner. Die Zeit für’s Zähneputzen und Umziehen kann sinnvoller genutzt werden. Sollte man in die Verlegenheit kommen, spontan zu einer Besprechung via Skype eingeladen zu werden, einfach während des Telefonats die Klospülung laufen lassen.

Gönne ihm Spaß am Arbeitsplatz

Was für den Einen der wachmachende Cappuccino am Morgen, ist für den Schweinhund der erfrischende Gin Tonic. Das lockert die Zunge und sorgt für unterhaltsame Videokonferenzen mit Kunde und oberster Chefetage.

Sorge für kleinere Pausen

Sorge für den Schweinehund im Homeoffice für genügend Ablenkung. Sind schon die Socken nach Farben sortiert und die Konserven im Vorratsschrank nach Ablaufdatum überprüft, gibt es hier ein paar Katzenvideos.  Das sorgt für genügend Ablenkung und lässt sein Hundeherz ein paar Takte höher schlagen.

Achte auf seine Gesundheit

Tägliche Körperhygiene trocknet auf Dauer die Haut aus und ist zudem nicht gut für die Umwelt. Eine Zigarette am Morgen oder ein herzhafter Biss in eine Zwiebel lässt unangenehme Eigengerüche im Nu verschwinden.

Gehe mit ihm an die frische Luft

Es gibt nichts Schöneres für den Schweinehund als einen ausgiebigen Stadtbummel. Auch wenn’s mal etwas länger dauern sollte – Morgen ist ja auch noch ein Tag.

Kleiner Tipp: Falls mit dieser Arbeitsweise doch paar Projekte auf der Strecke bleiben sollten, bleibt Dir wohl doch nichts anderes übrig, als dem Schweinehund im Homeoffice die Stirn zu bieten. Immer wieder jeden Tag aufs Neue. Ich wünsche Dir dabei viel Stärke und Durchhaltevermögen.

Weitere Artikel, die Dir gefallen könnten:

Bekannte Werbeslogans mit Geschichte (Part 01)